#pamkknusprige Grüße (Post aus meiner Küche)

Mein #pamkknuspern Paket mit Schweizer Bürli, Marzipanbutter, heißer Schokolade, Knuspermüsli und Schokoladentannen @aegde

Manchmal merkt man erst, dass man etwas besonders liebgewonnen hat, wenn es plötzlich nicht mehr da ist. So erging es mir, als Clara, Rike und Jeanny „Post aus meiner Küche“ aus Zeitgründen einstellen mussten und eine Lücke in der Bloggerlandschaft hinterließen, die nicht so recht geschlossen werden konnte. Deshalb freute ich mich umso doller, dass die drei Damen mit Unterstützung von AEG und Erika Kraus ihre Küchentür temporär öffneten, um eine weihnachtliche Tauschrunde zu veranstalten.

Meine Tauschpartnerin Julia von Junifaden bekam von mir ein Päckchen mit allerlei Leckereien für ein weihnachtliches Frühstück im Bett: Warme Brötchen frisch aus dem Ofen, aromatisierte Butter für obendruff, Müsli mit kleinen Lebkuchenmännchen als knusprige Alternative, einen leckeren Kakao zum Wegschlürfen und als süßer Absacker Schokoladenkekse in Tannenform. Nur das Bett musste Julia selbst organisieren.

Die Label habe ich übrigens alle online mit Picmonkey erstellt. Ich bin schon lange ein Fan des Fotoaffen, weil er sogar aus Grafiknieten wie mir einen echten Helden macht. Danach habe ich die Grafiken auf Klebe-Etiketten ausgedruckt, ausgeschnitten und aufgeklebt. Feddich! Und daraus stellte sich der Inhalt des Pakets zusammen:

Schweizer Bürli für mein #pamkknuspern Paket

Schweizer Bürli sind Wochenend-Brötchen ohne großen Aufwand, deren Teig man am Vorabend herstellt und gehen lässt, während man selig auf sein Kopfkissen sabbert. Die Brötchen lassen sich auch mit einfachem Weizenmehl herstellen; aber ich habe mich für die etwas herzhaftere Variante mit einem Teil Roggenmehl entschieden. Mit Trockenhefe und in einem Ikea-Glas verpackt ist die Backmischung außerdem ein hübsches Mitbringsel.

 

Schweizer Bürli
 
Arbeitszeit
Koch/Backzeit
Insgesamt
 
Gut vorzubereitende Sonntagsbrötchen
Autor:
Serves: 8
Zutaten
  • 400g Dinkelmehl Type 630
  • 120g Roggenmehl Type 997
  • 2 Tütchen Trockenhefe
  • 2 Tl Salz
Zubereitung
  1. Die Zutaten in eine Schüssel geben. 340ml lauwarmes Wasser hinzugeben und alles mit dem Handmixer zu einer glatten Teigkugel kneten. Die Schüssel abdecken und über Nacht zum Gehen in den Kühlschrank stellen. Den Ofen am nächsten Morgen auf 220° Ober/Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier bereitstellen. Mit bemehlten Händen 8 lockere Kugeln aus dem Teig formen. Die Kugeln mit etwas Abstand zueinander auf das Blech setzen und im Ofen auf mittlerer Schiene ca. 20 Minuten backen.

Marzipanbutter mit Rum für mein #pamkknuspern Paket

Aromatisierte Butter ist allgemein nichts Neues; süße aromatisierte Butter hingegen habe ich erst vor einigen Jahren für mich entdeckt. Am liebsten mag ich dabei die Variante mit Marzipan, denn Marzipan geht immer. Wenn ich die Butter serviere, spritze ich sie gern im weichen Zustand in ein kleines Weckglas, lasse sie kurz im Kühlschrank fest werden und garniere sie dann mit gehackten Pistazien.

 

Marzipanbutter mit Rum
 
Arbeitszeit
Koch/Backzeit
Insgesamt
 
Süße aromatisierte Butter für das Sonntagsbrötchen
Autor:
Serves: 1
Zutaten
  • 250g Butter, weich
  • 150g Marzipanrohmasse
  • 3 El Rum
  • 20g Vanillehonig
Zubereitung
  1. Marzipan sehr klein schneiden (ich lasse das den Food Processor übernehmen). Die weiche Butter in der Küchenmaschine hell und schaumig rühren. Erst den Honig einrühren, dann die Marzipanstückchen einarbeiten. Zum Schluss mit Rum abschmecken. Die Butter mit eine Teigspachtel auf Frischhaltefolie geben, zu einer Rolle formen und im Kühlschrank wieder fest werden lassen.

Winterliches Knuspermüsli für mein #pamkknuspern Paket

Dies ist nicht Dein durchschnittlich gesundes, zuckerarmes Jogger-Müsli; reich an Ballaststoffen, langkettigen Kohlenhydraten und Eiweiß. Nope! Dies ist ein wunderbar weihnachtlich duftendes Knuspermüsli mit karamelliger Note und winzigen Gingerbread Männekes drin. Und damit hat es eindeutig gewonnen.

 

Winterliches Knuspermüsli
 
Arbeitszeit
Koch/Backzeit
Insgesamt
 
Ein knackiges Frühstücksmüsli mit Wintergewürzen
Autor:
Serves: 1
Zutaten
  • 250g kernige Haferflocken
  • 50g Kokosraspel
  • 50g blanchierte Mandeln, grob gehackt
  • 50g brauner Zucker
  • 50g Agavendicksaft
  • 20g Melasse
  • 20g Kokosöl
  • 1 El Lebkuchengewürz
  • ½ Tl Vanillesalz
  • Optional: Gingerbread Man Zuckerstreusel
Zubereitung
  1. Den Backofen auf 190° Ober/Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier bereitstellen. Haferflocken, Kokosraspel und Mandeln in eine Schüssel geben. Zucker, Agavendicksaft, Melasse, Kokossöl, Lebkuchengewürz und Vanillesalz in einen Topf geben. Auf dem Herd kurz zu einem dicken Sirup erhitzen. Den Sirup über die Haferflockenmischung gießen und gut verrühren. Den Schüsselinhalt auf das Backblech kippen, glatt streichen und auf mittlerer Schiene 15-20 Minuten backen. Dabei alle fünf Minuten mit einem Bratenwender bewegen, damit die Mischung nicht anbrennt. Das Müsli aus dem Ofen holen und auf dem Blech komplett abkühlen lassen; danach mit den Zuckerstreusel mischen. Das fertige Müsli in einer Dose trocken und luftdicht aufbewahren.

Heiße Winterschokolade für mein #pamkknuspern Paket

Die Grundversion dieser heißen Schokolade habe ich auf Jamie Oliver’s Drinks Tube entdeckt, wo sie in vier unterhaltsamen Minuten von einem sympathisch überdrehten Menschen namens Mike Cooper zubereitet wurde. Dies ist meine Adaption seines Rezepts. Mein persönlicher Befehl: vor dem Trinken ordentlich Schlagsahne auf die heiße Schokolade geben und den Sahneberg zusätzlich mit zerkrümeltem Lebkuchen garnieren. Himmlisch!

 

Heiße Winterschokolade
 
Arbeitszeit
Koch/Backzeit
Insgesamt
 
Ein würzig-süßes Heißgetränk nicht nur für die Weihnachtszeit
Autor:
Serves: 16
Zutaten
  • 200g Winterschokolade von Alnatura
  • 100g Backkakao
  • 80g Puderzucker
  • 50g Speisestärke
  • 50g Malted Milk Powder (z.B. Horlicks, alternativ Ovomaltine)
  • ½ Tl Vanillesalz
  • 1 Tl getrocknete Orangenzesten
Zubereitung
  1. Die Schokolade eine halbe Stunde in den Kühlschrank legen, danach mit dem Food Processor kleinhacken. Die restlichen Zutaten hinzugeben und zu feinem Pulver verarbeiten. Die fertige heiße Schokolade in einer Dose trocken und luftdicht aufbewahren.
  2. Servieren: 250ml Milch und 2 El Pulver in einem Topf geben und unter ständige Rühren bis kurz vor den Siedepunkt erhitzen. In einen Becher gießen und mit Schlagsahne und Lebkuchenkrümel garnieren

Schokoladentannen für mein #pamkknuspern Paket

Der Abschluss eines jeden guten Frühstücks ist eine kleine Süßigkeit. Oder, wie im Falle dieser leckeren Kekse mit würziger Glasur, auch gern zwei oder drei. In Anlehnung an mein weihnachtliches PAMK-Paket 2013 habe ich die Schokoschicht der fertigen Tannen mit goldener Lebensmittelfarbe bepinselt.

 

Schokoladentannen
 
Arbeitszeit
Koch/Backzeit
Insgesamt
 
Weihnachtskekse mit gewürzter Schokoladenglasur
Autor:
Serves: 20
Zutaten
  • 125g Butter, zimmerwarm
  • 70g Zucker
  • 1 Eigelb
  • 200g Mehl
  • 15g Backkakao
  • 5g Espressopulver
  • 1 Prise Vanillesalz
  • 150g Vollmilchkuvertüre
  • Gemahlenen Zimt, Koriander und Chili
  • Lebensmittelfarbe Gold Metallic
Zubereitung
  1. Butter und Zucker mit dem Handmixer cremig schlagen. Dann das Ei unterrühren. Mehl, Kakao, Espressopulver und Salz dazugeben, grob einrühren und dann mit den Händen (oder den Knethaken des Handmixers) zu einem glatten Teig kneten. Diesen in zwei Portionen teilen und jede Portion zwischen zwei Lagen Frischhaltefolie 5mm dünn ausrollen. Die Teigplatten zwei Stunden im Kühlschrank, oder eine halbe Stunde im Tiefkühler ruhen lassen.
  2. Den Backofen auf 175° Ober/Unterhitze vorheizen. Die obere Folie von der Teigplatte abziehen und mit einem Tannenförmchen Kekse ausstechen (da der Teig vor dem Kühlen ausgerollt wurde, geht dies meist ohne Mehl). Kekse auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und auf mittlerer Schiene ca. 10-12 Minuten backen. Kekse auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
  3. Die Schokolade in einer Schüssel über dem Wasserbad auflösen. Nach Belieben mit Zimt, Koriander und Chiliflocken abschmecken. Die Schokolade in ein kleines Gefäß (z.B. ein rundes Ofenförmchen) gießen und die Kekse mit der Spitze zuerst schräg eintunken. Auf einem mit Backpapier belegtem Blech trocknen lassen; danach mit goldener Lebensmittelfarbe bepinseln. Die fertigen Kekse kühl und trocken in einer Dose aufbewahren.

 

 

Restesamstag

Wenn im ganzen Haus ein undefinierbarer Kuechenduft umhergeht, wenn steinharte Broetchen hoffnungsvoll in heisse Oefen geschoben werden, wenn runzlige Dienstagspaprika, oller Mittwochseintopf und matschige Donnerstagskartoffeln einen unseligen Bratpfannen-Bund eingehen  – dann ist Restesamstag. Eine Tradition, die ich noch von Zuhause kenne und die auf meiner persoenlichen Beliebtheitsskala irgendwo hinter dem Fischfreitag zu finden ist.

Viel lieber ist es mir, wenn ich in einem Anfall von samstaeglicher Suesslust die Kuechenschraenke durchwuehle und mir ein ewig offener Becher Fettglasur plus ein Rest Kokosflocken in die Haende plumpsen. Dann fallen mir naemlich die guten Haferkekse von neulich ein und wie ich mich beim Backen arg zusammenreissen musste, damit ein Grossteils des rohen Teigs nicht in der Schnute verschwand. Wenn mir der Zufall dann noch eine angebrochene Tuete Aero Bubbles in die Flossen spielt, fackel ich nicht lange und bastel mir minzige Haferflockenkuller zusammen. Und ganz nebenbei kann ich euch auch noch zeigen, weshalb es bei mir niemals Cake Pops zu sehen geben wird – ich kann naemlich weder richtig rund, noch kann ich komplett ohne Risse. Aber unperfekte, leckere Haferflockenkuller futtern bis keine einzige mehr uebrig ist – DAS kann ich. Sogar richtig gut.

Minzige Haferflockenkugeln
 
Arbeitszeit
Koch/Backzeit
Insgesamt
 
Kugeln aus rohem Haferkeksteig mit Schokoueberzug
Zutaten
  • 50g Butter
  • 125g Haferflocken
  • 50g Kokosraspeln
  • 100g Zucker
  • 50g Nutella
  • 100g Mehl
  • ein paar Tropfen Pfefferminzextrakt
  • Kleine Schokokugeln zum Fuellen (z.B. Aero Bubbles, Milka Lila Stars Snax, Maltesers)
  • 1 Becher Fettglasur
Zubereitung
  1. Die Butter in der Mikrowelle komplett zum Schmelzen bringen. Zusammen mit den Haferflocken, Kokosraspeln, Zucker, Pfefferminz und Nutella mit einem Handmixer verrruehren. Mehl in die Mischung sieben und noch einmal durchruehren. Eine walnussgrose Portion des fertigen Teigs in die Hand nehmen und etwas plattdruecken. Eine Schokokugel in die Mitte legen, mit dem Keksteig umschliessen und zu einer festen Kugel formen. Mit dem restlichen Teig ebenso verfahren. Die Kekskugeln 15 Minuten im Kuehlschrank fest werden lassen. Die Fettglasur nach Anleitung erhitzen und die Kugeln mit der fluessigen Glasur ueberziehen. Auf einem Stueck Backpapier trocknen lassen. Danach im Kuehlschrank aufbewahren.

Alter Schwede

Ikea – nirgendwo anders liegen Freud und Leid so dicht beieinander wie in der gelbblauen Moebelwelt aus Schweden. Ein Ort, an dem Frauen mit glasig-verzuecktem Blick ueber bunte Kissenhuellen streicheln und Maenner unter Sofas kriechen, um ein wenig zu weinen. Bei einem Ikea-Trip liegt das Leid auch deshalb so dicht bei der Freude, weil man auf dem Heimweg erst zufrieden ueber die droelfzig neuen Teelichthalter im Kofferraum sinniert, und sich im naechsten Moment in den Hintern beissen moechte, weil man keine Haferflockenkekse im Schwedenshop gekauft hat.

Erst Leid, weil das Hintern-Geknabber bei 180 km/h und auf engem Raum nicht wirklich funktionieren will, und dann wieder Freude, wenn einem einfaellt, dass im Netz bestimmt der ein oder andere Havreflarn-Klon herumschwirrt. Zuhause ein klein wenig Leid, weil der Aufbau des Buecherregals erwartungsgemaess zaeh verlaeuft, und anschliessend grosse Freude, weil man bei Macnifique das Rezept fuer einen leckeren Haferkeks mit Schokolade findet. Ein winziges bisschen Leid, weil die Kekse nicht ganz wie das Original aus dem Schwedenshop schmecken, und zum Schluss dann riesige Freude, weil die Rezeptaenderungen, die man vornahm, trotzdem wie Arsch auf Eimer passen und man nun einen neuen Lieblings-Haferkeks hat.

Dubbla Chokladflarn

Dubbla Chokladflarn
 
Arbeitszeit
Koch/Backzeit
Insgesamt
 
Doppelte Haferfkekse mit Schokolade, fast wie beim Möbelschweden
Zutaten
  • 100g Butter
  • 250 Haferflocken
  • 50g Kokosraspel
  • 2 Eier
  • 1Tl Vanille Extrakt
  • 250g Zucker
  • 30g Mehl
  • 2Tl Backpulver
  • 250g Zartbitter Kuvertuere
Zubereitung
  1. Backofen auf 175° Ober/Unterhitze vorheizen. Die Butter in der Mikrowelle komplett zum Schmelzen bringen. Zusammen mit den Haferflocken, Kokosraspeln, Vanille, Zucker und Eiern mit einem Handmixer verrruehren. Mehl und Backpulver ueber die Mischung sieben und noch einmal durchruehren. Aus dem Teig feste Kugeln formen (etwas groesser als eine Marzipankartoffel) und mit genuegend Abstand zueinander auf ein Backblech legen. Leicht mit einem Teeloeffel plattdruecken und ca. 12-15 Minuten goldbraun backen. Auf einem Gitter abkuehlen lassen. Die Kuvertuere ueber einem Wasserbad zum Schmelzen bringen. Je zwei Kekse mit einem grosszuegigen Klecks Schokolade zusammensetzen. Die Kekse trocknen lassen und luftdicht aufbewahren.