Oller Nachmacher!

Allison Jones aus „Weiblich, ledig, jung sucht …“ würde ihm wahrscheinlich widersprechen, aber schon Oscar Wilde wusste, dass Nachahmung die höchste Form der Anerkennung darstellt. Letzte Woche war ich sehr gerne Nachmacher, denn PAMK sei Dank lief ich in letzter Zeit so vielen Leckereien über den virtuellen Weg, dass der Kauf von weihnachtlichen Backzeitschriften und auch der Blick in vorhandene Bücher dieses Jahr getrost ins Wasser fallen konnte. Dass ich mir ausgerechnet zwei schokoladige Rezepte aus den knapp 1000 Pins rausfummelte, ergab sich eher zufällig. Allerdings verrät der Zufall viel über meine Vorliebe für das süße dunkle Zeug … dieser einzig legalen Droge, dem universellen Fröhlichmacher und Grund dafür, dass ich seit Beginn der Vorweihnachtszeit einen großen Bogen um die Waage mache.

Bevor ich euch in das Schoko-Himmelreich entführe, gibbet noch zwei Hinweise zu den Keksen. Erstens: die Keksrezepte eignen sich prima, um zusammen in einem Rutsch gebacken zu werden, da für den einen Teig drei Eiweiß und für den anderen drei Eigelb benötigt werden. Zweitens: beide  Keksrezepte verlangen eigentlich nach einen Spritzbeutel mit Sterntülle. Weil mein Dressiersack während des Backens den Geist aufgab und ich den Einweg-Beuteln aus dem Supermarkt keinen festen Keksteig zumuten wollte, ist das Ergebnis optisch etwas verfälscht. Die Baci von Melli, die eigentlich hübsche Tuffs werden sollten, ähneln nun knubbeligen Knödeln, während Katjas Nougatstangen zu dicklichen Nougatsternen umfunktioniert wurden. Mein kneifender Hosenbund sei an dieser Stelle Versicherung genug, dass die fertigen Kekse trotzdem gefährlich lecker waren.

Baci di Alassio
 
Arbeitszeit
Koch/Backzeit
Insgesamt
 
Weiches Nussgebäck aus Italien
Zutaten
  • 3 Eiweiß
  • 375g gemahlene Haselnüsse
  • 270g Zucker
  • 75g Kakao, stark entölt
  • 40g flüssiger Honig
  • 1 Glas Schokoladenaufstrich
Zubereitung
  1. Den Backofen auf 180° Ober/Unterhitze vorheizen. Das Eiweiß und eine Prise Salz mit dem Schlagbesen des Handmixers in einer fettfreien Schüssel steif schlagen. In einer separaten Schüssel die Haselnüsse mit dem Zucker und dem Kakao mischen. Die Masse mit einem Spatel unter den Eischnee ziehen und anschließend vorsichtig den Honig daruntermischen. Den Teig mit den Händen in haselnussgrosse Kugeln rollen, diese auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und ca. 10-12 Minuten backen. Anschließend je zwei der ausgekühlten Kugeln mit der Schokoladenaufstrich aus dem Glas zusammensetzen. Die Kekse in einer Metalldose aufbewahren.

 

Nougatsterne
 
Arbeitszeit
Koch/Backzeit
Insgesamt
 
Furchtbar leckere Mandelkekse mit Nougafüllung
Zutaten
  • 225g weiche Butter
  • 100g Puderzucker
  • 1Tl Vanilleextrakt
  • 3 Eigelb
  • ¼ Tl Zimt
  • 40g Kakao, stark entölt
  • 1Tl Backpulver
  • 200g Mehl
  • 125g gemahlene Mandeln
  • 150g Nougat
  • 50g weiße Schokolade
Zubereitung
  1. Die Butter mit dem gesiebten Puderzucker mit den Schlagbesen eines Handmixers schaumig rühren. Eigelb, Vanille und Zimt gut unterrühren. In einer separaten Schüssel Mehl, Kakao und Backpulver zusammensieben. Diese Mischung in mehreren Portionen unter den Teig rühren. Zum Schluss die Mandeln unterheben. Den Teig mit Frischhaltefolie abdecken und eine Stunde kühl stellen. Den Backofen auf 180° Ober/Unterhitze vorheizen. Walnussgroße Portionen des Teigs abstechen, auf einer bemehlten Arbeitsfläche kurz mit der Hand plattdruecken und Sterne ausstechen. Kekse auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und ca. 10 Minuten backen. Die Sterne auf einem Gitter erkalten lassen. Nougat in eine mikrowellengeeignete Schale bei geringer Wattzahl zum Schmelzen bringen. Jeweils zwei Kekse mit einem Klecks Nougat zusammensetzen. Die weiße Schokolade ebenfalls in der Mikrowelle schmelzen. Eine Kuchengabel in die Schokolade tauchen und mit raschen Bewegungen über den Sternen hin- und her schwenken. Schokolade abkühlen lassen und die Kekse anschließend in einer Keksdose aufbewahren.

Comments

  1. Könnte ich bitte einen dieser Sterne haben? Jetzt! Sofort! Sieht einfach zu lecker aus!

  2. Du bist mir echt der liebste olle Nachmacher! ;-)

    Habe mich eben köstlich amüsiert! Habe versucht mir das alles ein wenig vorzustellen…
    Köstlich!
    …und so schlecht sehen die Baci doch gar nicht aus! Italiener würden sie erkennen… ;-)
    Und danke, für das ‘Wir-retten-die-Eigelbe’-Rezept ! Sehen sternengalaktisch aus!
    Liebe Grüße
    Melli

  3. Schoki geht immer! :)
    Eine Portion von den Sternen bitteschön!
    Em

  4. Mmmhhhhh, Schokolade!
    Ich weiß zwar nicht ob mir die Kombi mit den Bananen schmecken würde, aussehen tuts auf jeden Fall himmlisch.. ach würd ich die jetzt gerne probieren! ;)

    Alles Liebe
    LaGusterina

  5. Mmmhhh lecker Schoki und Nougat :) Hört sich toll an und sieht lecker aus!!
    Liebe Grüße!

  6. … die Fotos sind fantastisch!!!

    Habe mich auch wieder köstlich amüsiert…. du schreibst soooooo herzerfrischend…
    ich könnte den ganzen Tag von dir lesen!

    Ganz liebe Grüße aus dem Sauerland!
    Katja

  7. Ahhhhh, Schoki! Habe erst gestern viel zuviel davon gehabt. Meine Feststellung: ich sollte dringend fertig werden mit Lernen, sonst rolle ich in den Flieger! Ich wünsche dir köstliche Feiertage!
    Lg Kati

  8. Liebe Persis,
    mir gefallen nicht nur diese Ornamente gut, ich hab eben Deine gesamte Pinterest-Seite förmlich verschlungen :-)))) Danke für den Link!!! Auf diesem Weg wünsche ich Dir und Deiner Familie ein schönes und fröhliches Weihnachtsfest und alles Liebe für das neue Jahr!!! Ich freue mich auf Deinen weiteren Posts!!!!

    Ganz viele liebe Grüße an Dich, Birgit

  9. Noch auf die Schnelle: wunderschöne Feiertage wünsche ich und das leckerste Essen der Welt!

    Liebe Grüße
    Carina

Hinterlasse einen Kommentar zu Birgit Antworten abbrechen

*