Weihnachtliche Punsch-Kuchen

Würzige Weihnachtsküchlein mit Schokohaube /Spicy Christmas Mini Bundts with Chocolate Frosting
Hey, Du organisatorischer Überflieger! Du hast Dein Weihnachtsfest bestimmt seit Monaten durchgeplant, oder? Hast In Excel Geschenklisten für die Verwandten angelegt, diverse Wochenenden mit potentiellen Menüfolgen verbracht, täglich auf dem Weg ins Büro die Texte isländischer Weihnachtslieder gepaukt und freust Dich nun auf ein entspanntes Wochenende. Ich kann Dich förmlich sehen, wie Du im Schein einer Yankee Candle in Deinem Ohrensessel herumlümmelst und Zimtsterne futterst.

Ich beneide Dich aus tiefstem Herzen und wäre gern selbst ein kleines bisschen wie Du. Fünf Tage vor Showdown steht mir der Sinn nämlich nach blanker Panik statt Besinnlichkeit! Es befindet sich kein Fitzelchen Weihnachtspapier im Haus, es fehlen Ersatzglühbirnen für die Lichterkette und ich probiere seit Stunden telefonisch, bei irgendeinem Friseur einen Termin zu ergattern. Mein Such-Radius vergrößert sich mit jeder Absage zusehends.

Würzige Weihnachtsküchlein mit Schokohaube /Spicy Christmas Mini Bundts with Chocolate Frosting
Das würde einem Organisationstalent wie Dir natürlich nie passiert, gell? Aber eine Gemeinsamkeit gibt es zwischen uns doch: In der kalten Jahreszeit sind wir beide Freund Alkohol zugetan. Du schlürfst gemütlich Glühwein vor dem Kamin und lässt Dir von Dean Martin die Ohren vollsäuseln; ich sitze mit dem Telefon in der Hand am Küchentisch und knabbere geistesabwesend Punsch-Kuchen, gebacken nach einem Rezept aus der Weihnachtsbäckerei von Tchibo.

Allerdings bin ich froh, dass ich den furchtbar leckeren Kuchen in einer alkoholfreien Variante gebacken habe, denn die Wahrscheinlichkeit, dass ich heute noch ins Nachbarland fahren muss, wenn ich vor Weihnachten eine neue Rübe haben will, wird mit jedem Anruf höher. Aber was soll’s! Und weil Tastesheriff Clara #ichbacksmir-technisch weihnachtliche Kuchen sucht, lege ich einen der Gugl sehr gern für sie zurück.

Würzige Weihnachtsküchlein mit Schokohaube /Spicy Christmas Mini Bundts with Chocolate Frosting

Weihnachtliche Punsch-Kuchen
 
Arbeitszeit
Koch/Backzeit
Insgesamt
 
Würzige Weihnachtsküchlein mit Schokohaube
Autor:
Serves: 12
Zutaten
  • Kuchen:
  • 125g Butter, weich
  • 125g Zucker
  • 3 Eier
  • 175g Mehl
  • 10g Backkakao
  • 1 Tl Backpulver
  • 1 Tl Lebkuchengewürz
  • 125ml Orangensaft & Glühweingewürze (oder 125ml Punsch)
  • 50g Zartbitter-Schokolade
  • 50g gemahlene Mandeln
  • Frosting:
  • 100g Winterschokolade (Alnatura)
  • 200g Butter, weich
  • 100g Puderzucker
  • Weiterer Puderzucker zum Besieben der fertigen Kuchen
Zubereitung
  1. Den Backofen auf 170° Ober/Unterhitze vorheizen. Zwei 6er Guglhupf-Formen fetten (oder ein 12er Muffinblech mit Papierförmchen bestücken). Orangensaft und Glühweingewürze kurz aufkochen, dann vom Herd nehmen. Den Saft eine Viertelstunde ziehen lassen. Anschließend die Gewürze entfernen. Die 50g Schokolade in der Mikrowelle schmelzen, dann leicht abkühlen lassen. Mehl, Backpulver und Kakao eine Schüssel sieben. Butter und Zucker in der Küchenmaschine hell und schaumig schlagen. Jedes Ei einzeln jeweils 30 Sekunden einrühren. Erst die geschmolzene Schokolade, danach die Mandeln unterrühren. Die Mehlmischung und den abgekühlten Orangensaft abwechselnd auf kleiner Stufe einarbeiten. Den fertigen Teig auf die Backformen verteilen und im Ofen auf mittlerer Schiene ca. 20-25 Minuten backen. Die Kuchen zehn Minuten in der Form abkühlen lassen, dann auf ein Kuchengitter stürzen.

  2. Die Winterschokolade in der Mikrowelle schmelzen und beiseite stellen. Die weiche Butter mit dem Handmixer fünf Minuten hell und schaumig rühren. Danach die abgekühlte Schokolade untermixen. Zum Schluss den Puderzucker hinzugeben und alles zu einem spritzfähigen Frosting aufschlagen. Die Masse in einen Spritzbeutel geben (oder einen Gefrierbeutel, von dem eine Ecke abgeschnitten wird) und kleine Tupfen auf die ausgekühlten Kuchen spritzen. Die Kuchen vor dem Servieren mit Puderzucker besieben.

 

Schoko-Orangen Bundtlettes

Aromatische Mini-Kuchen im zartschmelzenden Schokomantel

Ich weiß nicht, ob es euch jemals aufgefallen ist, aber auf diesem Blog gibbet kaum  richtigen Kuchen. Ihr findet zwar jede Menge niedlichen Kleinkram vor, manchmal auch etwas aus der Springform, aber wenig Echtes; Handfestes.

Die Abwesenheit von Kuchen liegt an den minderwertigen Metall-Backformen in meinem Schrank (hoffe ich, denn die Alternative, dass ich schlicht zu doof für Kuchen bin, wäre peinlich). Ich weiß nicht, wie viele zerbrochene Hüpfe ich in den letzten Jahren aus diversen Gugel-Formen gezogen habe. Ich erinnere mich aber an jenen Moment, in dem ich traurig einsah, dass es aus genau diesem Grund Silikon gibt: um flachbrüstigen Möchtegern-Bäckerinnen wie mir das Selbstbewusstsein zu stärken.

Aromatische Mini-Kuchen im zartschmelzenden Schokomantel

Ich beschloss, meine Backformen durch ihre Gummi-Schwestern zu ersetzen, als plötzlich die gute Fee von *Mein Cupcake erschien und mir einen Wunsch freigab. Ich stöberte im Shop und wurde sofort schwach: Mein Cupcake führt Nordic Ware! An diesen Formen hing mein Herz schon lange. Leider war das Hirn, die blöde Spaßbremse, immer der Meinung, dass die hochwertigen Formen bei mir wie Perlen vor die Säue wären. Egal; diesmal hörte ich einfach nicht zu und teilte der Fee (männlich, übrigens) meinen Wunsch mit: die Heritage Bundtlette Pan.

Schon wenige Tage danach hob ich die schwere Backform ehrfürchtig aus ihrer Verpackung. Wusch sie, trocknete sie und fettete sie sorgfältig ein. Füllte sie mit einem Buttermilch-Kuchenteig und schob sie in den Backofen. Und dann, eine halbe Stunde später, als der Duft von Orange und Schokolade durch die Küche waberte, konnte ich kaum meinen Augen trauen: vor mir lagen sechs perfekte kleine Gugelhupfe; mit messerscharfen Kanten wie von einem Lineal gezogen. Ich war furchtbar stolz. Ungefähr so wie David Copperfield, als er die Statue of Liberty verschwinden ließ.

Aromatische Mini-Kuchen im zartschmelzenden Schokomantel

Als ich die Bündtchen so vor mir sah, hatte ich eine gute Idee und hüllte sie in einen Mantel aus Schokolade. Denn alles schmeckt besser mit Schokolade, besonders Schokoladenkuchen. Direkt darauf folgte eine schlechte Idee, als ich etwas Goldstaub auf einen feuchten Gugl tupfte. Der Kuchen sah plötzlich aus wie ein goldgepickelter Twilight-Statist. Deshalb wurde ihm auch untersagt, am anschließenden Fototermin teilzunehmen. Mit den restlichen, wohlgeratenen Küchlein ging es erst vor die Kamera und dann in den Ohrensessel, wo ich immer noch sitze und vor jedem Bissen die makellose Schönheit der Minis bestaune. Hach! Bitte entschuldigt meine feuchten Augen – ich bin grad nur so glücklich.

 

Schoko-Orangen Bundtlettes
 
Arbeitszeit
Koch/Backzeit
Insgesamt
 
Aromatische Mini-Kuchen mit einem Überzug aus Vollmilchschokolade
Autor:
Serves: 10
Zutaten
  • 180g Butter, zimmerwarm
  • 180g Zucker
  • 3 Eier
  • 30g Zartbitterschokolade
  • 1 Tl Epressopulver
  • 1 Tl Orangenzeste
  • 150g Mehl
  • 20g schwach entölter Kakao
  • 5g Backpulver
  • ½ Tl Vanillesalz
  • 150ml Buttermilch
  • Guss:
  • 250g Vollmilchschokolade
  • 30g Kakaobutter (optional)
Zubereitung
  1. Den Ofen auf 175° Ober/Unterhitze vorheizen. Eine Bundtlette Form mit fast flüssiger Butter auspinseln. Das Espressopulver mit 2 El kochendem Wasser auflösen, dann zum Abkühlen beiseite stellen. Die Schokolade in der Mikrowelle schmelzen und ebenfalls leicht abkühlen lassen. Butter und Zucker in der Küchenmaschine auf mittelhoher Stufe ca. 3 Minuten hell und schaumig rühren. Jedes Ei einzeln ca. 1 Minute auf mittlerer Stufe zufügen. Danach erst die Orangenzeste und geschmolzene Schokolade; anschließend den Espresso in die Masse rühren. Das Mehl, Backpulver, Salz und den Kakao zusammen über den Teig sieben und von der Maschine kurz glattrühren lassen. Die Buttermilch auf kleiner Stufe im Strahl einarbeiten.

  2. Den fertigen Teig in einen Spritzbeutel geben. Die Bundtlette Förmchen zu zwei Drittel füllen. Den restlichen Teig im Kühlschrank aufbewahren. Die Küchlein auf mittlerer Schiene ca. 25 Minuten backen. Die Form aus dem Backofen holen, 10 Minuten abkühlen lassen und dann auf ein Kuchengitter stürzen. Die Form nachbuttern, den restlichen Teig einfüllen und wie vorher backen. Die Bundtlettes auskühlen lassen. Schokolade und Kakaobutter im Wasserbad schmelzen. Küchlein auf ein Gitter stellen, mit der Schokolade überziehen und erkalten lassen.
Hinweis
Den Teig kann man auch in einem 12er Muffinblech oder einer kleinen Springform backen.

*Vielen Dank an Mein Cupcake für die kostenlose Bereitstellung der im Blogbeitrag erwähnten Backform! Meine persönliche Meinung wurde durch das Sponsoring nicht beeinflusst.

Kürbis-Käseküchlein fürs Bauchgefühl

Kürbis-Käseküchlein mit Brownie-Boden und Pumpkin Spice Dulce de Leche ~~ Pumpkin Cheesecake with Brownie Crust and Pumpkin Spice Dulce de Leche
Kürbis-Käseküchlein mit Brownie-Boden und Pumpkin Spice Dulce de Leche ~~ Pumpkin Cheesecake with Brownie Crust and Pumpkin Spice Dulce de Leche

Letzten Samstag wollte ich auf nüchternen Magen ein Vollkornbrot in der Bäckerei kaufen und verließ das Geschäft stattdessen mit Brownies und einer halben Platte Bienenstich. Wären meine Hände leer gewesen, hätte ich mir verwirrt den Kopf gekratzt.

Ich lerne auch nicht dazu: eigentlich sollte ich wissen, dass ich nicht ohne Frühstück losziehen darf, um die Wochenendeinkäufe zu erledigen. Ich kenne doch meinen Bauch, der besser quengeln kann als ein dreijähriger Knirps ohne Mittagsschlaf. Mir hätte klar sein sollen, dass mein leerer Magen keinen Bock auf Frischkäse-Bagel mit schlappem Grünzeug hat, sondern den dicken Schokobrownie aus der Bäckerei-Auslage haben will. Oder auch zwei.

Kürbis-Käseküchlein mit Brownie-Boden und Pumpkin Spice Dulce de Leche ~~ Pumpkin Cheesecake with Brownie Crust and Pumpkin Spice Dulce de Leche

Also gab es zum Samstags-Frühstück Bienenstich statt Vollkornbrot – was durchaus das Zeug zur Tradition hat – und die Brownies landeten im Eisfach. Einige Tage danach, während ich in der Küche die Zutaten für einen Kürbis-Käsekuchen zusammentrommelte, fielen mir die tiefgekühlten Schokoschlingel wieder ein. Ich taute die Brownies auf, scheuchte sie durch den Blender und ernannte die Krümel anschließend zum Kuchenboden.
Als ich drei Stunden später einen ersten Löffel cremige Kürbismasse mit Dulce de Leche und Brownie probierte, dachte ich mir, dass ich in Zukunft ruhig öfter auf meinen leeren Magen hören sollte.

Kürbis-Käseküchlein mit Brownie-Boden und Pumpkin Spice Dulce de Leche ~~ Pumpkin Cheesecake with Brownie Crust and Pumpkin Spice Dulce de Leche

Kürbis-Käseküchlein
 
Arbeitszeit
Koch/Backzeit
Insgesamt
 
Kürbis-Käseküchlein mit Brownie-Boden und Pumpkin Spice Dulce de Leche
Autor:
Zutaten
  • Pumpkin Spice Dulce de Leche
  • 400g gezuckerte Kondensmilch
  • 2 Tl Pumpkin Spice Gewürz
  • Boden
  • 150g Brownie oder Schokokuchen
  • 20g flüssige Butter
  • Füllung
  • 2 Eier
  • 200g Frischkäse
  • 100ml Schlagsahne
  • 100g Kürbispüree
  • 40g Zucker
  • 25g gemahlene Mandeln
  • 40g Mehl
  • 40g Pumpkin Spice Dulce de Leche
  • Dekoration
  • 100g gesüßte, aufgeschlagene Sahne
  • Etwas Pumpkin Spice
Zubereitung
  1. Pumpkin Spice Dulce de Leche: den Backofen auf 200° Ober/Unterhitze vorheizen. Eine Auflaufform auf ein tiefes Backblech stellen. Heißes Wasser angießen, so dass die Auflaufform zu einem Drittel im Wasser steht. Die gezuckerte Kondensmilch in die Form geben, mit einem Stück Alufolie abdecken und auf mittlerer Schiene ca. 60 – 90 Minuten karamellbraun backen. 2 Tl Pumpkin Spice in die warme Dulce de Leche rühren. Die fertige Creme in heiß ausgespülte Gläser füllen. Im Kühlschrank lagern und innerhalb von zehn Tagen verbrauchen.

  2. Den Backofen auf 180 Ober/Unterhitze vorheizen. Sechs ofenfeste Formen buttern. Die Brownies im Blender zu feinen Krümeln verarbeiten und anschließend mit der flüssigen Butter vermengen. Die Brownie-Butter Mischung auf den Formen verteilen und glattstreichen.

  3. Alle Zutaten für die Füllung mit einem Handmixer verrühren, in die Förmchen gießen und diese in eine Fettpfanne stellen. Heißes Wasser in die Pfanne gießen, so dass die Förmchen zur Hälfte im Wasser stehen. Die Kuchen auf mittlerer Schiene ca. 30 Minuten backen. Danach auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Mit Schlagsahne garnieren und etwas Pumpkin Spice aufstreuen.