Brownies & Basteleien

Malted Milk Brownies Mix  @ yumlaut.de

Meine Bastelbegabung ist nicht existent. Schon im Kindergarten hatte ich jahrelang den Titel des „untalentiertesten Mädchens der roten Igelgruppe“ inne, und auch heute noch leide ich unter schwer kontrollierbaren Schweißausbrüchen, wenn ich mich länger als fünf Minuten in einem Bastelgeschäft aufhalten muss. Im Gang mit den Klebestiften und Fingerfarben wird es übrigens besonders schlimm. Da gesellt sich zur Pfütze unterm Arm auch gern mal Kurzatmigkeit.

Deshalb setzt es mich immer etwas unter Druck, wenn ein Geburtstag ansteht und der Jubilar den Wunsch nach harter Währung äußert. Ein liebloses Geldkuvert zu schenken ist trotz fehlender Kreativität nämlich keine Option für mich. Das widerstrebt meinem inneren Künstler-Azubi, der sich dank der vielen DIY-Blogs im Netz, Pinterest und Co. in den letzten Jahren vermehrt zu Wort meldet und auch mal was Schickes aus dem Ärmel schütteln will.

Malted Milk Brownies Mix   @ yumlaut.de

Wenn aber jeder Versuch, aus einem Geldschein eine Origami-Blume zu falten, darin endet, dass diese aussieht wie der zerknüllte Supermarkt-Bon, mit dem die Katze neulich in der der Küche herumdribbelte, muss etwas geschummelt werden. Und das geht am besten, indem man die Kohle zusammenrollt und tief in einem Behältnis mit ganz viel Schokolade versenkt. Sobald das Geburtstagskind die Flasche öffnet und von der ersten Woge Kakaoduft betört wird, fällt ihm sowieso nicht mehr auf, dass der Schein bereits mehrfach von ungeschickten Wurstfingern malträtiert wurde. Und ich darf mich nach dem Überreichen des Geschenks ein bisschen wie Martha Stewart fühlen.
Das Rezept für die Backmischung kommt von ursprünglich von Maria. Ich entdeckte es im Blog von Casa die Falcone, wo es praktischerweise schon auf die 500ml Flasche umgerechnet war, die ich bei Kukuwaja erstand. Ich habe das Rezept etwas abgewandelt, Espresso und Malted Milk Powder zum Kakao gegeben und die Nüsse durch Malteser Knusperkugeln ausgetauscht. Wie das so schmeckt? Gar fürchterlich. Fürchterlich lecker.

Malted Milk Brownies Mix   @ yumlaut.de

Malted Milk Brownie Backmischung
 
Arbeitszeit
Koch/Backzeit
Insgesamt
 
Brownie Backmischung im Glas - eine leckere, kreative Verpackung für Geldgeschenke
Zutaten
  • Malted Milk Brownies im Glas:
  • 50g schwach entölter Kakao
  • 20g Horlicks Malted Milk Powder (oder Ovomaltine)
  • 1 Tl Espressopulver
  • 50g brauner Zucker
  • 50g heller Zucker
  • 70g Mehl
  • ½ Tl Backpulver
  • 30g Schokoladenstückchen (gehackt, als Raspel oder Callets)
  • 50g Maltesers, halbiert
  • Außerdem:
  • 1 Flasche mit 500ml Füllvermögen
  • 1 Strohhalm
  • Geldschein
  • Universaletiketten zum Bedrucken*
  • 1 Mini-Teigschaber*
  • Frische Zutaten für die Zubereitung:
  • 1 großes Ei
  • 70g Butter, flüssig
Zubereitung
  1. Den Strohhalm auf zwei Drittel der Flaschenhöhe kürzen. Den Geldschein rollen, in den Strohhalm stecken und beide Enden des Strohhalms mit einem Eckchen zerknülltem Küchentuch abdichten. Den Kakao mit dem Espresso und Malted Milk Powder mischen und in die Flasche füllen. Erst den weißen, und danach den braunen Zucker einschichten. Mehl mit Backpulver mischen und auf den Zucker geben. Nun den Strohhalm in die Mitte stecken und vorsichtig bis zum Flaschenboden schieben. Die Flasche mit den Schokoladenstückchen und halbierten Maltesers auffüllen, danach verschließen. Den Teigschaber mit einem Band am Flaschenhals befestigen. Zum Schluss ein bedrucktes Klebeetikett anfertigen, auf dem die Art der Zubereitung steht und dieses auf die Flasche kleben. Bei mir sah der Text folgendermaßen aus:

  2. Backofen auf 175° vorheizen. 70g Butter schmelzen. Mit 1 Ei verrühren. Den Inhalt der Flasche hinzugeben und mit dem Handmixer zu einem glatten Teig rühren. Eine kleine Auflaufform fetten. Teig einfüllen und auf mittlerer Schiene 20-25 Minuten backen. Kurz abkühlen lassen und lauwarm mit Puderzucker futtern.
Hinweis
Die Menge der Backmischung ergibt - zusammen mit einer Kugel Vanilleeis - ein prima Dessert für zwei Personen. Ich habe die Brownies in zwei in runden Ofenförmchen mit einem Durchmesser von je ca. 13cm gebacken.

 

 

*Amazon Affiliate Link

Comments

  1. Ähm, ich sag’s mal so: Ich habe auch irgendwann Geburtstag und würde dich gerne einladen … wenn du ein so ein tolles Geschenk mitbringst ;-) . (Die Kohle würde ich dir auch heimlich hinterher wieder zustecken ;-) ) Echt schick!! Und der Brownie, der muss doch wunderbar crunchy geschmeckt haben, oder?

  2. Deine gefüllte Flasche ist sooo schön, liebste Persis! Also allein das Etikett ist so perfekt. Und da sagst Du, das Du nicht kreativ bist? Dann kannst Du mir gerne mal (von mir aus auch heimlich) verraten, wie man solche Label selbst macht und das Ganze auch noch passgenau auf den Aufkleber passt… Alleine daran würde ich wohl Tage arbeiten!
    In jedem Fall ein großartiges Geschenk und wieder einmal eine neue Idee für eine Backmischung im Glas. Die verschenke ich nämlich auch zu gerne :-)
    Sommerliche Grüße in die Heide,
    Sabine

    • Persis says:

      Dankeschön :) Eine Anleitung für die Aufkleber habe ich eigentlich nicht. Das ist echt nur ein wenig Text in Photoshop mit nem schicken Herz hinterlegt, auf Klebeetikett ausgedruckt und ausgeschnitten. Die verlinkten Etiketten sind wirklich ganz toll, weil man sie indivuell mit der Schere (oder beispielsweise mit einem Motivstanzer) zuschneiden kann.

      Falls Du mal ein ähnliches Projekt planst und Hilfe bei den Etiketten brauchst, kannst Du Dich sehr gerne bei mir melden :)

  3. ….wer will denn da noch Geld geschenkt bekommen???
    Ich würde nur das Fläschen nehmen! :-)
    Alles Liebe
    Melli

  4. Schrecklich lange habe ich schon keinen Kommenatr bei deinen wunderbaren Posts hinterlasse. Habe aber immer barv gelesen und mich an Ihnen erfreut. Du hörst es wahrscheinlich schon extrem häufig, aber deine Posts sind der hammer! Du kannst wirklich megamäßig schreiben.
    Die Idee für dieses Geldgeschenk ist wirklich eine super. Wäre ja nie aufdie Idee gekommen, das Geld dadrin zu verstecken. Wirklich lustig.
    Und bei Malteser bin ich sowieso immer dabei. Ich liebe das Zeug.
    Liebe Grüße
    Gesine

  5. Also als Geburtstagskind (uiuiui bald ist es bei mir so weit) würde ich mich riesig über so ein liebevolles Geschenk freuen.
    Eindeutiger Eyecatcher sind die Malteser und dann auch noch halbiert, sodass man deren knuspriges Innenleben sehen kann. Der Rest ist da fast schon egal ;)
    Wobei das wunderschöne Etikett sicherlich sein übriges tut.

    Eine super schöne Idee, die du uns da zeigst
    Lieben Gruß
    Christine

  6. Das ist ja eine tolle Idee. Und sieht so schön aus. Horlicks kenne ich eigentlich nur von Indien… Da werden Erinnerungen wach…

    Liebe Grüße
    Anna

  7. Die Gestaltung der Flasche sieht doch wunderschön aus, ein tolles Geschenk! Und die Brownies klingen unheimlich lecker. Ich liebe Malteser!

    (Das mit dem Falten von Geldscheinen hab’ ich auch nie verstanden, obwohl ich mich basteltechnisch nicht für total unbegabt halte. Wer sich Geld von mir wünscht (kommt aber selten vor), muss damit leben, dass der Schein einfach in einer Karte landet!)

    Liebe Grüße,
    Mareike

  8. ein sehr sehr schönes Geschenk für die Damenwelt, besonders weil man das Geld in der Mitte ja eiegntlich nicht vermutet :-)

  9. Das nenn’ ich mal eine Backmischung nach meinem Geschmack! Ich würd’s sofort backen und deinen Dessertvorschlag mit dem Eis umsetzen – hach…
    Ach ja, und das mit der nicht vorhandenen Bastelbegabung verstehe ich gut. Sagen wir es mal so: Im Kindergarten war ich ganz gut darin, aber auf dem Niveau ist es dann auch geblieben :-D . Dein Flaschen-Etikett finde ich aber traumhaft. Ich will auch beschenkt werden! Und zwar genau damit! :-D

  10. “Palim… Palim” …
    ich würde auch SOFORT “NUR” die gefüllte Flasche ohne Moneten nehmen!
    Das sieht ober hammer toll aus und wird 100-pro nachgemacht!!!

    Zauberhafte Grüße … Katja

  11. Rote Igelgruppe? Cooler Name, bei uns gab es nur Tiernamen, ich war in der Schäfchen-Gruppe ;-)
    Dein Fläschchen und auch der Inhalt sehen mal wieder absolut wunderbar aus! Da hätte ich auch gerne Geburtstag!
    Und der Mini-Teigschaber kommt mir irgendwie bekannt vor ;-)
    Viele Grüße,
    Carina

    • Persis says:

      Hihi ;) Du glaubst nicht, wie oft ich die Schaber benutze und – wie in diesem Post – schon verschenkt habe. Ich finde es einfach toll, dass es sie in so vielen unterschiedlichen Farben gibt. Deine Schüsseln sind auch in regelmäßigem Einsatz. Ich freue mich immer sehr, wenn ich sie aus dem Schrank hole :)

  12. Liebe Persis,
    das sieht mal wieder fantastisch aus! Wie perfekt der kleine Teigschaber dazu passt <3

    Bekommt man denn den Geldschein wieder gut aus dem Strohhalm raus? ;)

    Liebe Grüße

    • Persis says:

      Ich hoffe es einfach mal ;) Das Geburtstagskind hat sich jedenfalls noch nicht negativ geäussert.

  13. huijuijuij – ich war ja etwas skeptisch, als ich las, dass du den geldschein einfach so zwischen die zutaten mischst. bin dann doch recht erleichtert gewesen, als dann der strohhalm seinen auftritt hatte.

  14. Oh ja die Bastelleien… ich gucke immer ganz neidisch die DIY-Ideen an und frage mich, wie die Leute drauf kommen… Und woher sie praktischerweise die passenden Stoffreste, Masking-Tapes, Glitzer und was weiß ich noch alles haben. Naja, immerhin habe ich es neulich geschafft, zwei Geldscheine in einen ziemlich passablen Bagger zu falten. Keine Ahnung, ob das Geburtstagskind die noch heil auseinander bekommen hat ^^

    Liebe Grüße,
    Claudia

  15. Die Idee ist so wunderschön, dass ich mir das unbedingt merken muss, ausserdem sieht der fertige Cookie mit dem Puderzuckermuster so wahnsinnig gut aus …. du hast immer wirklich grandiose Ideen !

    LG Rebecca

Speak Your Mind

*