Kürbis-Käseküchlein fürs Bauchgefühl

Kürbis-Käseküchlein mit Brownie-Boden und Pumpkin Spice Dulce de Leche ~~ Pumpkin Cheesecake with Brownie Crust and Pumpkin Spice Dulce de Leche
Kürbis-Käseküchlein mit Brownie-Boden und Pumpkin Spice Dulce de Leche ~~ Pumpkin Cheesecake with Brownie Crust and Pumpkin Spice Dulce de Leche

Letzten Samstag wollte ich auf nüchternen Magen ein Vollkornbrot in der Bäckerei kaufen und verließ das Geschäft stattdessen mit Brownies und einer halben Platte Bienenstich. Wären meine Hände leer gewesen, hätte ich mir verwirrt den Kopf gekratzt.

Ich lerne auch nicht dazu: eigentlich sollte ich wissen, dass ich nicht ohne Frühstück losziehen darf, um die Wochenendeinkäufe zu erledigen. Ich kenne doch meinen Bauch, der besser quengeln kann als ein dreijähriger Knirps ohne Mittagsschlaf. Mir hätte klar sein sollen, dass mein leerer Magen keinen Bock auf Frischkäse-Bagel mit schlappem Grünzeug hat, sondern den dicken Schokobrownie aus der Bäckerei-Auslage haben will. Oder auch zwei.

Kürbis-Käseküchlein mit Brownie-Boden und Pumpkin Spice Dulce de Leche ~~ Pumpkin Cheesecake with Brownie Crust and Pumpkin Spice Dulce de Leche

Also gab es zum Samstags-Frühstück Bienenstich statt Vollkornbrot – was durchaus das Zeug zur Tradition hat – und die Brownies landeten im Eisfach. Einige Tage danach, während ich in der Küche die Zutaten für einen Kürbis-Käsekuchen zusammentrommelte, fielen mir die tiefgekühlten Schokoschlingel wieder ein. Ich taute die Brownies auf, scheuchte sie durch den Blender und ernannte die Krümel anschließend zum Kuchenboden.
Als ich drei Stunden später einen ersten Löffel cremige Kürbismasse mit Dulce de Leche und Brownie probierte, dachte ich mir, dass ich in Zukunft ruhig öfter auf meinen leeren Magen hören sollte.

Kürbis-Käseküchlein mit Brownie-Boden und Pumpkin Spice Dulce de Leche ~~ Pumpkin Cheesecake with Brownie Crust and Pumpkin Spice Dulce de Leche

Kürbis-Käseküchlein
 
Arbeitszeit
Koch/Backzeit
Insgesamt
 
Kürbis-Käseküchlein mit Brownie-Boden und Pumpkin Spice Dulce de Leche
Autor:
Zutaten
  • Pumpkin Spice Dulce de Leche
  • 400g gezuckerte Kondensmilch
  • 2 Tl Pumpkin Spice Gewürz
  • Boden
  • 150g Brownie oder Schokokuchen
  • 20g flüssige Butter
  • Füllung
  • 2 Eier
  • 200g Frischkäse
  • 100ml Schlagsahne
  • 100g Kürbispüree
  • 40g Zucker
  • 25g gemahlene Mandeln
  • 40g Mehl
  • 40g Pumpkin Spice Dulce de Leche
  • Dekoration
  • 100g gesüßte, aufgeschlagene Sahne
  • Etwas Pumpkin Spice
Zubereitung
  1. Pumpkin Spice Dulce de Leche: den Backofen auf 200° Ober/Unterhitze vorheizen. Eine Auflaufform auf ein tiefes Backblech stellen. Heißes Wasser angießen, so dass die Auflaufform zu einem Drittel im Wasser steht. Die gezuckerte Kondensmilch in die Form geben, mit einem Stück Alufolie abdecken und auf mittlerer Schiene ca. 60 – 90 Minuten karamellbraun backen. 2 Tl Pumpkin Spice in die warme Dulce de Leche rühren. Die fertige Creme in heiß ausgespülte Gläser füllen. Im Kühlschrank lagern und innerhalb von zehn Tagen verbrauchen.

  2. Den Backofen auf 180 Ober/Unterhitze vorheizen. Sechs ofenfeste Formen buttern. Die Brownies im Blender zu feinen Krümeln verarbeiten und anschließend mit der flüssigen Butter vermengen. Die Brownie-Butter Mischung auf den Formen verteilen und glattstreichen.

  3. Alle Zutaten für die Füllung mit einem Handmixer verrühren, in die Förmchen gießen und diese in eine Fettpfanne stellen. Heißes Wasser in die Pfanne gießen, so dass die Förmchen zur Hälfte im Wasser stehen. Die Kuchen auf mittlerer Schiene ca. 30 Minuten backen. Danach auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Mit Schlagsahne garnieren und etwas Pumpkin Spice aufstreuen.

 

Must-haves für den Kürbis-Süchtling in Dir

#Pumpkin Puree And Pumpkin Pie Spice @yumlaut.de

Na, wie isset – seid ihr dem Pumpkin-Spice Wirbel auch auf den Leim gegangen und ärgert euch, dass ihr nicht im Land der unbegrenzten Kürbis-Möglichkeiten lebt? Dies Jahr hat mich der Hype böser erwischt als ein grippaler Infekt. Schon seit dem Augenblick im September, als vereinzelt Laub gen Boden schwebte und ich das erste Mal die Strickjacke enger um mich zog, kreisen meine Gedanken um Kürbiskuchen und Sangria-Eimer voll Pumpkin Spice Latte, dekoriert mit einer Sahnehaube so hoch wie der Mount Everest. Ständig und immer.
Wenn ich beim amerikanischen Kaffeeriesen anstehe, ganz zappelig vor Ungeduld, möchte ich am liebsten die Kunden vor mir aus dem Weg schubsen und über den Tresen hüpfen, um mich selbst an Kaffee und Sirup zu bedienen. Und mehr als einmal habe ich mich bei dem Gedanken erwischt, wie es wohl wäre, sich mit Hilfe eines zusammengerollten Zwanzigers eine dicke Line Kürbis-Gewürz durch die Nase zu ziehen. Für mich kommt jede Hilfe zu spät, aber das ist mir (Pumpkin Spice) Latte.

#Pumpkin Puree And Pumpkin Pie Spice @yumlaut.de

Um der Sucht nach dem leckeren Zeug auch in den eigenen vier Wänden frönen zu können, bedarf es glücklicherweise nicht viel: frisches Kürbispüree, ein wenig vom dazugehörigen Gewürz und ein passendes Rezept. Glücklicherweise gibt es viele Gerichte, die sich mit der orangefarbenen Frucht kombinieren lassen. Einiges wurde in den letzten Wochen bereits ausprobiert und wartet ungeduldig auf Veröffentlichung; andere Rezepte existieren momentan nur in meinem Kopf. Eines ist klar: für mich steht dieser Herbst im Zeichen eines orangefarbenen Kürbis-Monds.

#Pumpkin Puree And Pumpkin Pie Spice @yumlaut.de

Kürbispüree & Pumpkin Pie Gewürz
 
Arbeitszeit
Koch/Backzeit
Insgesamt
 
Autor:
Zutaten
  • Kürbispüree
  • 1 mittelgroßer Hokkaido-Kürbis
  • Olivenöl
  • Gewürzmischung
  • 6 El Zimt
  • 3 Tl Ingwer
  • 3 Tl Muskatnuss
  • 1 ½ Tl Piment
  • 1 ½ Tl Nelke
Zubereitung
  1. Püree: Den Backofen auf 175° Ober/Unterhitze vorheizen. Den Kürbis waschen, beidseitig vom Strunk befreien und vierteln. Mit einem Löffel die Kerne und groben Fasern entfernen. Die Schnittstellen der Kürbisspalten mit Olivenöl einpinseln. Den Kürbis mit der Schnittfläche nach unten auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Im Ofen auf mittlerer Schiene vierzig bis fünfzig Minuten backen. Den Kürbis anschließend auf dem Blech abkühlen lassen. Das weiche Fleisch mit einem Löffel aus der Schale kratzen, pürieren und durch durch ein Sieb streichen. In einer Dose gut verschlossen im Kühlschrank aufbewahren. Das Püree sollte innerhalb einiger Tage verbraucht werden; es lässt sich aber auch sehr gut einfrieren.

  2. Gewürzmischung: Alle Gewürze mit einem kleinen Schneebesen in einer Schüssel miteinander vermengen. Die fertige Mischung luftdicht aufbewahren. Das Verhältnis der einzelnen Gewürze kann natürlich dem eigenen Geschmack angepasst werden. Bei dieser Mischung ist deutlich erkennbar, dass ein kleiner Zimt-Freak an mit verlorengegangen ist.
Hinweis
Hokkaido und Butternut eignen sich besonders gut für das Püree. Wenn ich einen Hokkaido-Kürbis nehme, püriere ich die Schale oft mit.

 

Traumatischer Apfel-Gewürzkuchen

Apple Spice Cake @yumlaut.de #fall

Erinnert ihr euch noch daran, wie ich vorigen Herbst beim Besuch eines Obsthofs mit Rentnern, Bienen und Holzbrettchen in Apfelform konfrontiert wurde? Das war ein Spaß! Diesen Herbst überlasse ich die Apfelernte jedoch anderen Menschen. Ich bin immer noch etwas verstört vom letzten Zwetschgen-Trip zu genau diesem Obsthof.

An einem sonnigen Tag im August fuhren wir gerade rechtzeitig vor, um mitzuerleben, wie die Netze von den Kirschbäumen genommen wurden und riesige Vogelschwärme über das Areal zogen, um sich die Reste von den Zweigen zu picken. Massen an Flattermännern, die als dunkle Wolken zwischen hunderten von Kirschbäumen herumwirbelten und dabei ein Konzert veranstalteten, dass man sein eigenes Wort nicht verstand. So etwas Schönes hatte ich noch nie zuvor erlebt.
Fasziniert kniete ich mich nieder und hielt die Kamera auf eine besonders große Ansammlung Vögel, die wie ein schwarzer Teppich auf dem Boden saß und sich auf heruntergefallene Kirschen stürzte. Mein Mann stellte sich neben mich, um die wahrgewordene Hitchcock-Szene mit dem iphone zu filmen. Durch den Sucher der Kamera sah ich jenseits der Vogelmassen ein Ehepaar mit einem Kleinkind stehen, die das Spektakel genauso hingerissen beobachteten wie wir.

Apple Spice Cake @yumlaut.de #fall

Plötzlich kam Bewegung in die Gruppe, als Junior mit ausgestreckten Armen losrannte – wahrscheinlich, um einen Vogel zu streicheln – und den Schwarm in seiner Begeisterung aufscheuchte. Die Vögel schossen in die Höhe, flatterten aufgeregt über uns hinweg … und kackten mir dabei ganz gewaltig auf die Birne. Mehrmals. Innerhalb von Sekundenbruchteilen hatte ich weißeres Haar als der Weihnachtsmann. Die Magie des Augenblicks war mit einem Schlag dahin.

Nach einer halben Stunde im Waschcontainer des Obsthofs, wo ich den zwecklosen Versuch unternahm, meine Frisur zu retten, fuhren wir nach Hause. Ohne die Zwetschgen, wegen der wir eigentlich gekommen waren, aber immerhin um ein Vogel-Trauma reicher. Seit jenem Tag ist mir alles mit Flügeln dran nicht geheuer. Ich esse mittlerweile kein Hühnchen mehr. Oder setze mich in ein Flugzeug.

Nun kennt ihr den Grund, weshalb die Äpfel, die für Apfelmus und Füllung dieses Kuchens herhalten mussten, schnöde Supermarkt-Ware sind, und nicht vom Obsthof kommen. Vögel lieben nämlich Äpfel.

Apple Spice Cake @yumlaut.de #fall

Apropos Apfelmus: das Mus ersetzt in diesem Fall die Butter im Teig. Trotz des fehlenden Fetts wird der Kuchen sehr saftig und schmeckt auch am zweiten Tag lecker. Für Biss sorgen nicht nur Nüsse und Apfelstückchen, sondern auch zwei Schichten brauner Zucker, die sich einmal in der Mitte und einmal auf der Kruste des Kuchens befinden. Falls ihr wie ich noch etwas Karamellaufstrich von einem früheren Backwerk übrig haben solltet, dann gebe ich euch den Rat – ach wat, den Befehl! – drei Esslöffel davon kurz in die Mikrowelle zu stecken und die nun warme, flüssige Soße über den Kuchen zu gießen. Die Geschmacksknospen werden es euch danken.

Diesen Beitrag schnappe ich mir und klemme ihn gaaaanz hinten an die unglaublich lange Sammlung Apfelrezepte von Claras September-Runde #ichbacksmir. Habt ein schönes Wochenende!

Apple Spice Cake @yumlaut.de #fall

Apfel-Gewürzkuchen
 
Arbeitszeit
Koch/Backzeit
Insgesamt
 
Ein herbstlich duftender Apfelkuchen ohne Fett
Autor:
Zutaten
  • 60g brauner Zucker
  • 60g heller Zucker
  • 120g ungesüßtes Apfelmus
  • 2 Eier
  • 1 gestrichener Tl Pumpkin Spice Gewürz
  • 250g Mehl
  • ½ Tütchen Backpulver
  • ½ Tl Vanillesalz
  • 120ml Buttermilch
  • 50g gehackte Walnüsse
  • Belag
  • 1 Apfel
  • 50g brauner Zucker
Zubereitung
  1. Backofen auf 175° Ober/Unterhitze vorheizen. Eine Springform mit 20 cm Durchmesser fetten und mit Mehl ausschwenken. Beide Zuckersorten, das Apfelmus und das Gewürz in der Küchenmaschine verrühren. Die Eier nacheinander untermixen. Das Mehl mit Salz und Backpulver mischen und in feuchten Zutaten rühren. Danach die Nüsse kurz einmixen. Abschließend die Buttermilch unter stetigem Rühren zum Teig geben, der nun eine relativ flüssige Konsistenz bekommen sollte.
  2. Den Apfel schälen und grob würfeln. Eine Hälfte des Teigs in die Form gießen. Die Hälfte der Apfelwürfel auf dem Teig verteilen und mit der Hälfte des Zuckers bestreuen. Den Rest Teig obenauf gießen, die restlichen Apfelstückchen darauf verteilen und mit dem Rest Zucker bestreuen.
  3. Den Kuchen auf mittlerer Schiene ca. 60 Minuten backen. Eventuell nach der Hälfte der Backzeit mit Alufolie abdecken. Den Kuchen zehn Minuten auf ein Kuchengitter stellen, dann aus der Form lösen und auf dem Gitter komplett auskühlen lassen. Den fertigen Kuchen nach Bedarf mit Karamellsoße servieren.